Ästhetik des Erhabenen Bei Pseudo-Longin und Christine - download pdf or read online

By Stefan Kraft

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Rhetorik / Phonetik / Sprechwissenschaft, notice: 1,7, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Neuphilologisches Institut), Veranstaltung: Vom Erhabenen, Sprache: Deutsch, summary: „Was ist denn nun das Erhabene?“
„Ich bemühe mich zwar zu
verstehen was once es ist, weiß es aber nicht.“
Das Erhabene, ein Begriff der bereits seit der Antike durch die Theorien der Wissenschaften geistert und der sich seit dem ersten rhetorischen Werk „Perí hýpsous“ den Versuchen einer Definition beharrlich entzieht, trat in der jüngsten Theoriegeschichte der Philosophie durch den französischen Philosoph Jean-François Lyotard, wieder ins Rampenlicht.
Dabei bringt Lyotard, „einer der Hauptverfechter der Postmoderne“ (Pries, 1989, S. 2), das Erhabene als eine ästhetische Kategorie mit der Avantgarde in Verbindung.
Im deutschsprachigen Raum folgen dem Franzosen allen voran der Ästhetiker und Kulturphilosoph Wolfgang Welsch und dessen Schülerin Christine Pries.
Letztere, die neben ihrer merchandising über den Begriff des Erhabenen bei Kant einen Sammelband zum Erhabenen, in dem neben Welsch und Lyotard selbst noch andere Theoretiker zu Wort kommen, herausgegeben hat, beschäftigt das Erhabene speziell als komplexer, paradoxer Begriff, dessen verschieden „Aspekte und Implikationen“ 5ergründet werden müssen.
Diese Komplexität des Erhabenen kommt durch die vielfältige Aufladung und Erweiterung in seiner Begriffsgeschichte, von der antiken Rhetoriktheorie, über die Ästhetik-Theorien der Renaissance und des Humanismus bis hin zur kantschen Systematisierung, und die eben so vielfältige Abschwächung und Eindämmung, z.B. in Hegels und Adornos' Ästhetik Theorien, zustande.
Gegenstand dieser Arbeit sollen daher sowohl die Veränderungen, als auch die Konstanten des Erhabenen-Begriffes seit dem rhetorik-theoretischen Ursprungs bei Pseudo-Longin sein.
Dabei werde ich zu Beginn die theoretische pseudo-longin’sche Abhandlung darstellen und dessen Begriff des Erhabenen abbilden, um in einem zweiten Teil die Begrifflichkeit bei Christine Pries im Kontext der Postmoderne zu veranschaulichen. Im dritten Teil schließlich werde ich die beiden Ansätze miteinander konfrontieren, um dadurch die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Begriffsentwicklung des Erhaben aufzuzeigen.

Show description

Read or Download Ästhetik des Erhabenen Bei Pseudo-Longin und Christine Pries: Ein Vergleich (German Edition) PDF

Best semantics books

New PDF release: The Meaning of Focus Particles: A Comparative Perspective

Concentration debris (words similar to even, purely, additionally) play a big function in English, in a variety of syntactic and semantic domain names, yet their features pose a number of difficulties for present syntactic frameworks and semantic theories. This ebook offers a complete research of the syntax, that means and use of concentration debris and comparable functionality phrases in English and plenty of different languages.

Event Representation in Language and Cognition (Language - download pdf or read online

Occasion illustration in Language and Cognition examines new learn into how the brain bargains with the event of occasions. Empirical examine into the cognitive tactics concerned while humans view occasions and discuss them continues to be a tender box. The chapters by means of top specialists draw on info from the outline of occasions in spoken and signed languages, first and moment language acquisition, co-speech gesture and eye activities in the course of language creation, and from non-linguistic categorization and different initiatives.

Download e-book for kindle: Language Ideologies: Practice and Theory (Oxford Studies in by Bambi B. Schieffelin,Kathryn A. Woolard,Paul V. Kroskrity

"Language ideologies" are cultural representations, no matter if particular or implicit, of the intersection of language and humans in a social global. Mediating among social buildings and different types of speak, such ideologies aren't in basic terms approximately language. really, they hyperlink language to id, energy, aesthetics, morality and epistemology.

Get Word Meaning and Belief: Volume 14 (Routledge Library PDF

First released in 1983, the purpose of this e-book is to diagnose linguists’ failure to enhance passable theories of lexical which means, then to suggest the necessities that this kind of concept should still meet and, drawing on paintings in philosophy and psychology, to take the 1st steps in the direction of gratifying those standards.

Additional resources for Ästhetik des Erhabenen Bei Pseudo-Longin und Christine Pries: Ein Vergleich (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Ästhetik des Erhabenen Bei Pseudo-Longin und Christine Pries: Ein Vergleich (German Edition) by Stefan Kraft


by David
4.5

Rated 4.37 of 5 – based on 49 votes